carekonzept pflegeberatung

Sind Einmal-Pflegehandschuhe wasserdicht?

  • Dumme Frage, aber Grund für einen Riesen Krach hier.


    Ich benutze sie manchmal und denke, sie sind wasserdicht, obwohl man natürlich darunter schwitzt.


    Mein Vater hat eine Blase an der hand und sie heute beim Arzt ueberpflastert bekommen. Der meinte, er solle in den nächsten Tagen besser kein Geschirr spülen. Das ist eine der Hilfen, die er in unserer Pflegesituation leistet. Er gab ihm aber ein paar Pflegehandschuhe mit.


    Des Arztes Anweisung bedeutet nach mehr Arbeit für mich und ich bin schon lange ziemlich fertig. Das habe ich heute Mittag ausgedrückt. Danach gab's Krach. Ich habe mich auch daneben benommen.


    Mein Vater, nachdem er ein paar kleine Dinge gespült hat, mit Pflegehandshcuh, behauptet, der sei nicht wasserdicht. Kann das sein, oder liegt das Gefühl nur am Schwitzen?


    Jedenfalls sieht es nach schönen Tagen aus in den nächsten Tagen . . .


    Danke und alles Gute,
    Saraswati

  • Liebe Saraswati, :winke:


    die Dinger können ziemlich schnell reißen, dann kann beim Spülen Wasser über den Rand einlaufen und außerdem in der Tat, man schwitzt gut und schnell darin.


    Mit etwas Übung und weniger Wasser müsste es aber zu bekommen sein, ein paar Teilchen ab zu spülen.


    Ich ziehe diese Pflegehilfsmittel in erster Linie an, wenn ich Sanitäres reinigen muss in Pflegehäusern und wenn es all zu unhygienisch ist, auch schon mal zu allem Anderen.



    Liebe Grüssle


    Brigitte

    geb20.gifNimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr


    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung



    TUT2008.jpg

  • Danke, liebe Brigitte, wie immer wie eine Mutter hier!


    War länger nicht da, da ich mich neben der Pflegesituation manchmal lieber mit anderem befassen wollte als mit noch mehr Pflegethema. Aber dann kommt man doch wieder, weil hier immer so viel liebevolles Verständnis und praktischer Rat gegeben wird. Danke!


    Also, dann werde ich mal schön alles spülen in den nächsten Tagen.


    Ich glaube nicht, dass bei dem Wenigen, das mein Vater heute mit dem Handschuh gemacht hat, wirklich Wasser hinein kam, und gerissen ist er auch nicht. Ich hatte auch noch vorgeschlagen, dass er noch einen anderen grossen Gummihandschuh, den wir auch haben, darüber zieht, und es wäre ja wirklich nicht für lange.


    Sorry, das Ganze war einmal wieder der letzte Tropfen, der das Fass zum Ueberlaufen gebracht hat.


    Wir hatten ja mal Hilfe durch eine Polin für einige Zeit, zwecks einer Auszeit für mich, ins Auge gefasst gehabt. Die erste sagte kurzfristig ab. Dann wurde wunderbarer Ersatz gefunden. Aber Mamas Gesamtzustand wurde in jener Zeit auf einmal schlechter, möglicherweise als Reaktion auf die mögliche Umstellung. Da haben wir abgesagt. Das war Mitte August. Später haben wir dann nochmal angefragt, inzwischen hatte sich die Dame anderweitig verpflichtet, aber vor einiger Zeit wurde uns mitgeteilt, dass eben jene wunderbare Dame evtl. ab 10. Oktober zur Verfügung stehen könnte. Hier hat sich einiges etwas verändert, alles dauert länger usw., der Arbeitstag ist länger. Wir haben gebeten, dass der Dame das mitgeteilt wird. Mag sein, dass sie in ihrer gegenwärtigen Aufgabe nicht leicht erreichbar ist. Jedenfalls haben wir noch keine Nachricht, ob sie interessiert ist. Möglicherweise wird es dann ganz schnell gehen, oder es wird auch nichts draus. Auf beides muss ich gefasst sein.


    So das ist der Hintergrund der Handschuhe. . . .


    Danke nochmals und alles Liebe und Gute,
    Saraswati

  • Dieses Thema enthält 7 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.