Angehörige von pflegebedürftigen älteren Menschen für Forschungsprojekt gesucht!

    • Angehörige von pflegebedürftigen älteren Menschen für Forschungsprojekt gesucht!

      Liebe Besucher des Forums,

      wir sind ein Forscherteam des Instituts für Psychogerontologie an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) unter der Leitung von Prof. Dr. Frieder R. Lang. In einem neuen Projekt befassen wir uns mit der Situation älterer pflegebedürftiger Menschen, die im häuslichen Umfeld leben und dort betreut werden.

      Mit unserem Vorhaben untersuchen wir, wie der letzte Lebensabschnitt von Betroffenen und deren Angehörigen erlebt wird. Einen Menschen auf seinem letzten Weg zu begleiten und zu unterstützen, stellt Familienangehörige vor besondere Herausforderungen. Obgleich dieses Thema viele Menschen tagtäglich intensiv beschäftigt, gibt es bislang nur wenig systematische Studien dazu, wie pflegende Angehörige diese Situation erleben.

      Für unsere Studie suchen wir daher Sie, die Besucher dieses Forums, die ihre Erfahrungen als pflegende Angehörige mit uns teilen möchten. Dazu haben wir einen Online-Fragebogen entwickelt, dessen Bearbeitung etwa 30 bis 40 Minuten dauert. Hier der Link zur Umfrage: www.gerotest.de/sowohl

      Wir wissen, dass die häusliche Versorgung eines pflegebedürftigen Menschen viel Kraft und Energie erfordert. Dennoch hoffen wir, dass Sie sich die Zeit nehmen können, unsere Fragen zu beantworten. Die Daten werden von uns streng vertraulich behandelt, anoymisiert gespeichert und nur zu Forschungszwecken verwendet.

      Wenn Sie weitere Informationen über die Studie wünschen, können Sie sich gerne an uns wenden (E-Mail: johanna.tiedtke@fau.de; Tel: 0911-5302-96113).

      Herzliche Grüße
      Johanna Tiedtke, MSc-Psych.
    • Hallo zusammen,
      ich hatte das gestern "nur schnell" frei geschaltet, ohne es zu kommentieren - Entschuldigung!
      Frau Tiedtke hat sich zuerst an mich gewandt und ich hatte ihr erlaubt, den Aufruf bei uns zu posten. Ich hatte ihr freigstellt, sich zu registrieren, oder ihren Aufruf im Gästebereich zu posten. Sie hat sich für den Gästebereich entschieden. :smi:

      Vielen Dank für's "Aufpassen". Wir haben ja wirklich genug Trittbrettfahrer, die versuchen, unser Forum auszunutzen. Aber in diesem Fall ist alles bestens.
      Und wer Lust hat, sollte mitmachen.
      Interessant wäre bei dem recht hohen Zeiteinsatz für den Fragebogen aber sicher auch zu erfahren, welches Ziel die Studie verfolgt, was also mit den Ergebnissen gemacht wird bzw. wozu sie möglicherweise führen sollen.
      Herzliche Grüße
      Heike :thumbup:
      Wer ich bin, erfahrt Ihr hier :arrow: klick und auch hier: Klick!