carekonzept pflegeberatung

azoren pflegt ihre Mutter nach Hirnblutung

  • Hallo azoren,


    herzlich willkommen im Elternpflegeforum! :winke:


    Schön, dass du zu uns gefunden hast, wir sind eine nette Gemeinschaft aktiv und beruflich Pflegender sowie mittlerweile auch vieler "Ehemaliger", die dem liebgewonnenen Forum weiter die Treue halten. ^^
    Gern möchten wir auch dich unterstützen, deshalb bitten wir Dich herzlich, dass Du Dich uns kurz vorstellst und uns erzählst, was Dich zu uns führt.


    Wie deine Vorstellung aussehen sollte, findest du hier: Hinweise und Tipps für eine gelungene Vorstellung - Bitte lesen!


    Erst nach deiner Vorstellung erhältst du auch Zugriff auf die Bereiche mit sehr persönlichen Themen und kannst an den Diskussionen teilnehmen, sowie Persönliche Nachrichten verschicken.


    Wenn du irgendwelche Probleme mit der Technik haben solltest, weil du vielleicht ein Internetneuling bist, melde Dich doch bitte bei Heike, sie hilft Dir dann gern weiter.
    4cy5kaom.gif Fragen zur Pflege beantworten wir nur im Forum ! ;)


    Bitte klick' jetzt hier rechts unter diesem Beitrag einfach auf "Antworten", um Dich vorzustellen und uns zu erzählen, was Dich zu uns führt.
    Nur so können wir Dir auch aktiv helfen - und dafür ist das Forum ja da!


    Viele Grüße,
    das Foren Team

  • Hallo zusammen,


    mein Name ist Amelie und meine Mutter wird seit 2 1/2 Jahren nach einer Hirnblutung (OP,Reha und Kurzzeitpflege) zuhause gepflegt. Meine Mutter ist heute 85 Jahre alt und hat Pflegestufe 3. Sie muss rund um die Uhr gepflegt werden. Wir haben 2 Frauen aus Polen, die abwechselnd da sind. Ich arbeite Teilzeit und hole meine Mutter jeden Tag im Rollstuhl von 14.00 bis ca. 17.0 Uhr in mein Haus. Wir wohnen nebeneinander.


    Ich bin 58 Jahre alt, verheiratet und habe 2 Kinder (23+25), die beide studieren.

  • Hallo Amelie,


    herzlich willkommen im Elternpflegeforum.


    Du scheinst die Pflege Deiner Mutter wirklich gut geregelt zu haben :). Gut das Ihr so nah beieinander wohnt.


    Vielleicht magst Du uns in einem neuen Thema über Deine Erfahrungen mit den Helferinnen Deiner Mutter berichten?


    Liebe Grüssle


    Brigitte

    geb20.gifNimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr


    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung



    TUT2008.jpg

  • Dieses Thema enthält 5 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.