erikam hat ihre pflegebedürftigen Eltern aufgenommen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 5 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Meine Mutter hatte einen Schlaganfall und ist dement und Inkontinenz. Sie geht sehr langsam mit Rollator und ist sehr lieb. Außerhalb des Hauses benötigt sie einen Rollstuhl. Mein Vater ist Schmerzpatient , hat sich nach mehreren Op's recht gut erholt und ist auch mit Rollator unterwegs.
    Er ist dominant.
    Nach den ersten Monaten bin ich nicht sicher, ob wir das psychisch schaffen. Es gibt Probleme wegen der Finanzen, viele Arztbesuche. Der Pflegedienst kommt 2 mal wöchentlich zum Duschen meiner Mutter.
    Eine Hilfe im Haushalt habe ich auch! Meine Mutter kann nicht alleine bleiben.
    Hoffe auf Hilfe durch Austausch und bin gespannt auf Euch!
  • Guten Morgen Erika,

    herzlich willkommen im Elternpflegeforum.

    Ich hoffe, Deine Eltern haben bereits eine Pflegestufe und Du schaffst es, Dir weitere Hilfe ( organisierte Nachbarschaftshilfe oder andere soziale Hilfsdienste, eventuell auch eine Tagesbetreuung in Eurer Nähe) damit zu ermöglichen um Freiraum für Dich zu haben.

    Wie kommen die anderen Familienmitglieder damit klar, dass Deine Eltern nun mit ihm Haushalt leben? Helfen sie Dir ein wenig?

    Probleme mit den Finanzen? Deine Eltern haben doch sicher eine Rente und beteiligen sich angemessen an den Haushaltskosten? Natürlich entsteht durch zwei Personen mehr im Haushalt ein höheres Ausgabenpotential.

    Wenn Du ein Thema bearbeiten willst, eröffne ein neues Thema wenn Du Dich im Forum etwas umgeschaut hast, wirst Du sicher auch erkennen, ob das Thema schon vorhanden ist, oder wo Du ein neues Thema einstellen kannst.

    Liebe Grüssle

    Brigitte
    Nimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr

    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung