Ines pflegt 21 jährige Tochter mit Down Syndrom

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 14 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Ines pflegt 21 jährige Tochter

    Hallo
    Vielen Dank für die Aufnahme in dem Forum.
    Ich bin 42 Jahre jung und lebe mit meiner Tochter und meinem Mann in einem Haushalt.
    Meine Tochter ist 21 Jahre jung, Down Syndrom mit autistischen Störungen, PS III.
    Hinzu kommt die Krankheit (Dysthymie) meines Mannes und viele andere Baustellen die im Moment unser Leben sehr erschweren.
    Da ich kaum noch hier raus komme und Angst habe das jegliche Freude des Lebens mir aus den Händen gleitet, habe ich mich nun an Euch gewand und bin auch sehr froh darüber.
    Ich hoffe sehr Kontakte und viele Ratschläge und Informationen mir hier holen zu können.
    Ich freu mich.

    LG Ines
  • Hallo Ines,

    willkommen im Elternpflegeforum.

    Ich habe auch eine Tochter 29J. mit DS, allerdings ohne das Plus und sie lebt mit ihrem Bruder seit dem 21. Lebensjahr in einer Wohngruppe. Beide junge Menschen fühlen sich dort sehr wohl und wir sehen mindesten 3x die Woche.

    Wird Dein Mann medikamentös behandelt, ist er sich seiner Krankheit bewusst?

    Kannst Du Dir Hilfe mit an Bord holen, um wenigstens ab und an mal Zeit für Dich alleine zu haben?

    Liebe Grüssle

    Brigitte
    Nimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr

    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung