KatiK sorgt sich um ihre pflegende Mutter

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 7 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Tochter einer Pflegenden

    Hallo zusammen,

    mich hat es auf der Suche nach Tips und Möglichkeiten hiergeführt.
    Meine Mutter ist sehr stark in die Betreuung meiner Oma (ihrer Mutter) eingebunden, so dass ich mir inzwischen Sorgen um sie mache. Inzwischen hat sie zwar selbst gemerkt, dass es so nicht weiter gehen kann, aber zuverlässige Hilfe (und vorallem Menschen, diese leisten können) müssen wir erst noch finden.
    Zur Zeit lebt Oma mit Opa zusammen in einer eigenen Wohnung werden jedoch täglich von einem ambulanten Pflegedienst unterstützt.

    LG
    Kati
  • Hallo Kati,

    herzlich willkommen im Elternpflegeforum.

    Leben Deine Eltern oder Du in einem Haus mit den Großeltern zusammen? Hat Deine Oma eine Pflegestufe sodaß Ihr alle Leistungen, die es gibt einsetzen könnt?

    Liebe Grüssle

    Brigitte
    Nimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr

    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Brigitte ()