Jojoman: 85jährige Mutter schaffts nicht mehr alleine

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 8 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Jojoman: 85jährige Mutter schaffts nicht mehr alleine

    Hallo Forengemeinde,
    da ich nicht als Anonymes Wesen durchs Forum schweben möchte, stelle ich mich und meine Problematik hier mal vor.
    Mein Name ist Joachim und ich stehe kurz vor meinem 50. Wiegenfest. In Foren bin ich meist nur unterwegs wenn es mein Hobby Modellbau betrifft, aber jetzt brauche ich bestimmt bald Hilfe um die ein oder andere Frage zum Thema Pflege zu bestreiten.
    Meine Mutter (85) die bis auf ihre Gehbehinderung ansonsten immer sehr selbstständig war, bedarf nach einem Sturz mit Oberarmbruch am Neujahrstag, jetzt auch Hilfe. Da sie zu allem Überfluss auch noch in einer Wohnung im 5. Stock ohne Aufzug lebt, ist die Mobilität jetzt sehr eingeschränkt. Bis dato hat sie sich aber immer geweigert aus ihrem Wolkenkuckucksheim auszuziehen, jetzt sieht sie aber die Notwendigkeit so langsam ein. So kommt jetzt eine Flut von Fragen und organisatorischer Probleme auf, bei deren Klärung ich mir hier im Forum Hilfe erhoffe.

    Viele liebe Grüße
    Joachim
  • Hallo Joachim,
    herzlich

    bei uns. Es ist gut, sich frühzeitig zu informieren. Dann erspart man sich so manche Panikattacke, wenn es dann bei den Altvorderen nicht mehr geht. ;)

    Was den möglichen Umzg Deiner Mutter angeht, das muss nicht unbedingt Betreutes Wohnen sein. Der Vorteil dieser Variante ist hauptsächlich die barrierefreie Wohnung. Alles andere kann man in jeder Wohnung - wie im Betreuten Wohnen auch - dazu kaufen.
    Ihr solltet darauf achten, dass Deine Mutter möglichst in Deine Nähe zieht. Das wird von Vorteil sein, wenn der Hilfebedarf steigt. Wenn Deine Mutter eine Pflegestufe bekommt / hat, kann der Umzug auch von der Pflegekasse im Rahmen der Wohnumfeldverbesserung bezuschusst werden. Oder wenn die Wunschwohnung gefunden ist, aber das Bad nicht ideal, dann kann man auch da Anpassungen vornehmen.

    Ich wünsche Dir hier im Forum einen guten Austausch und viele nützliche Erkenntnisse.
    Viele Grüße
    Heike
  • Hallo Joachim,

    herzlich willkommen im Elternpflegeforum.

    Gibt es die Möglichkeit , eine passende, seniorengerechte Wohnmöglichkeit für Deine Mutter zu finden , in gut erreichbarer Nähe zu Dir und ihrem gewohnten Umfeld?

    Aber so viele Stufen und kein Aufzug, stellt im Alter meist ein Problem dar, leider.

    Liebe Grüssle und bald die passende Wohnung

    Brigitte
    Nimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr

    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung