carekonzept pflegeberatung

Beratung und Kostenvoranschlag zum Treppenlift ganz einfach

  • Die Anschaffung eines Treppenlifts gehört zur Wohnungsanpassung und wird von der Pflegekasse mit bis zu 4.000 € bezuschusst. Dazu muss man zunächst einen formlosen Antrag stellen und wenigstens zwei Kostenvoranschläge bei der zuständigen Pflegekasse einreichen.


    Wichtig ist, dass man mit dem Einbau nicht anfängt, bevor die Kasse den Antrag genehmigt hat. Die notwendigen Kostenvoranschläge könnt Ihr Euch recht einfach über das nachfolgende Formular besorgen - kostenlos und unverbindlich.



    Dazu füllt Ihr die Fragen aus und wartet auf den kostenlosen Rückruf. ihr besprecht Euren Treppenlift-Wunsch in dem Telefonat und erhaltet dann bis zu drei unverbindliche Angebote für einen Treppenlift.



  • Hallo liebe EPF-ler,


    habe gerade eine ganz blöde Auskunft erhalten!!!!!


    Bei uns ist ja wieder der Treppenlift in Planung, da meine Hüfte nicht mehr wirklich mitspielt, wenn ich meine Mutter per Scalamobil die Treppe rauf und runter befördere.
    Meine Tochter und mein Schwiegersohn stehen leider nicht immer zur Verfügung, da beide (leider :) ) arbeiten müssen.
    Pflegedienste, Caritas o.ä. übernehmen keinen Treppentransport.
    Blieb also nur der Treppenlift.


    Mein Anruf heute morgen, als ich (bin ja ein bisschen blöd und lasse mich gern beraten :phatgrin: ) nach dem Prozedere für einen Antrag auf Zuschuss zum Treppenlift fragte, schmiss mich die Antwort fast vom Hocker.
    Ich brauche keinen Antrag, denn wir haben ja schon einen Zuschuss zum Badumbau bekommen. Und es gibt diesen Zuschuss nur einmal!
    Eventuell könnte eine Ausnahme gemacht werden, wenn sich der Zustand meiner Mutter nach dem Badumbau dramatisch verschlechtert hätte und wir eine Höherstufung der Pflegestufe beantragen würden.
    Aber da sie ja schon seit 3 Jahren PS 3 hat, scheidet diese Möglichkeit aus.


    Ich bin erstmal wirklich geplättet und würde mich am liebsten heulend in der Ecke verkriechen.
    Mutter ist zum Glück heute in der Tagespflege.


    Frustrierte Grüße
    Ute

  • Nein Ute,


    das stimmt nicht :(.


    Treppenlift ist eine andere Maßnahme und die 4000Euro müssen sie dazu zahlen.


    Würdet Ihr auch einen gebrauchten Treppenlifter nehmen? Ich kenne einen netten Familienbetrieb und es würde sich mit dem Eigenanteil erheblich reduzieren.


    Erst muß geklärt werden, ob ein normales Model eingebaut werden kann oder nur ein Deckenlifter passen würde.


    Liebe Grüssle


    Brigitte

    geb20.gifNimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr


    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung



    TUT2008.jpg

  • Dieses Thema enthält 8 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.