Urteil: Eine ambulant betreute Familien-WG ist möglich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 2 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

    • Urteil: Eine ambulant betreute Familien-WG ist möglich

      Seit der letzten Pflegereform gibt es für ambulant betreute Wohngemeinschaften (WG) pflegebedürftiger Menschen besondere Vorteile. Neben einem Gründungszuschuss von 2.500 € pro Person (max. 10.000 €) können die Pflegebedürftigen der WG monatlich pro Person 200 € zusätzlich für die eigenverantwortliche Organisation der WG und Sicherstellung der Pflege in der WG in Anspruch nehmen. Allerdings müssen