carekonzept pflegeberatung

Bekommt man Hilfsmittel auch ohne Pflegestufe ?

  • Hallo zusammen,


    ich habe euer nettes Forum gerade entdeckt, und möchte auch ganz schnell nur eine Frage loswerden !
    Meine Eltern, 79 und 83 Jahre alt, wohnen in der gleichen Straße wie ich. So klappt alles eigentlich noch sehr gut. Mein Vati hat allerdings im letzten halben Jahr sehr abgebaut und braucht immer mehr Hilfe eigentlich bei allem. Mutti wird noch ganz gut fertig damit, wir hatten aber überlegt, ob man vielleicht einen Toilettenstuhl für nachts ,(Schlafzimmer ist oben, Bad unten und die steile Treppe hat es in sich, da müssen wir auch was überlegen demnächst) und einen Badewannenlift als Hilfe bekommt, auch ohne eine Pflegestufe ? (Das möchte Mutti nämlich nicht, um meinem Vater nicht das Gefühl zu geben, nur noch eine Last zu sein. ) Und wie und wo muß man das beantragen? Muß man was zuzahlen? Doch mehr als eine Frage, entschuldigung.


    Im voraus schon mal Danke!


    LG von der Gerda


    PS: ich wußte nicht, ob ich da jetzt so einfach was neues schreiben kann, deshalb hab ich es mal hier drangehängt. Entschuldigung, wenn es falsch ist.! Gerda



    >Neues Thema erstellt/suse<

  • Hallo Gerda!



    Schön, dass dir unser Forum gefällt, denn eigentlich bietet dieser öffentlich zugängliche Bereich ja nicht sooo sehr viel.. aber wieso das so ist , hast du sicher schon ab hier Hallo, ich bin Gast hier und habe eine Frage! gelesen.


    Natürlich kann und sollte !! auch jeder Gast seine Frage(n) in einem neuen Thread stellen, Platz genug haben wir ja ! ;-) Das erleichtert später anderen Hilfesuchenden das Finden von Informationen. Ich habe deinen Beitrag aber auch an alter Stelle stehen lassen, damit du ihn wiederfindest.


    Nun zu deiner Frage: aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass man diese Hilfsmittel tatsächlich ohne Pflegestufe bekommt, das war bei uns nämlich genauso. Die Verordnungen wurden bei uns vom KH-Arzt bzw. Hausarzt ausgestellt, ich habe sie bei der Krankenkasse eingereicht, und wurde von dem Vertragspartner unserer Kasse prompt beliefert. Ich glaube aber, das wird nicht überall gleich gehandhabt. Unsere "Fachfrauen" Beate, Brigitte und Heike werden dir sicher mehr dazu sagen können.


    Was mir noch einfällt: du hast bei deinem Posting hier selber gemerkt, dass eine Frage oft die Nächste gleich nach sich zieht. Generell fände ich es für dich/deine Mutter nämlich schon wichtig, sich darüber zu informieren, welche Vorteile , vor allem finanzielle, eine Pflegestufe mit sich bringt. Und das Problem mit der Treppe will ja auch irgendwann angegangen sein…viele Antworten dazu finden sich schon in unserem Bereich für registrierte Mitglieder.


    Gerne würden wir auch dich in unserer Mitte begrüßen. Die Registrierung geht schnell, und ist mit keinerlei Kosten oder Folgekosten verbunden.


    Ich drücke dir die Daumen, dass ihr alles Erforderliche schnell genehmigt bekommt.



    Viele Grüße!


    suse

  • Hallo Gerda,


    da Du unser nettes Forum schon mal entdeckt hast, tu Dir keinen Zwang an und melde Dich einfach an. Kostet ja nichts, dafür ist es aber nicht umsonst: viele Deiner Fragen sind im Mitgliederbereich mit der Suchfunktion schnell beantwortet.


    Schau dann mal z. B. unter "Pflege und Betreuung", da findest Du schon einiges. Und da die Situation mit Deinen Eltern langfristig gesehen in diese Richtung tendieren wird, bist Du hier sowieso genau richtig. Hier gibt´s nicht nur pflegende Töchter und Söhne, sondern auch echte Profis, die das hauptberuflich machen.


    Der Gästebereich ist nicht der richtige Ort, um solche Themen, die doch sehr privat werden können, zu diskutieren, denn: das Internet hört mit. Im Mitgliederbereich kann es das nicht.


    Schönen Gruß
    Rudolf

  • Dieses Thema enthält 3 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.