Nutzungsbestimmungen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  1. DAS ELTERNPFLEGEFORUM STELLT SICH VOR

    Liebe Gäste im Elternpflegeforum,
    nähere Informatione zum Elternpflegeforum erhalten Sie unter dem folgenden Link: Das Elternpflegeforum stellt sich vor

  2. ALLGEMEINES

    Der Betreiber dieses Forums stellt den Mitgliedern ein kostenloses Webangebot im Rahmen einer Community zur Verfügung. Die Nutzungsbedingungen gelten für den gesamten Community-Bereich und werden durch die Registrierung von jedem registrierten Mitglied anerkannt.

    Unsere Regeln sind sehr einfach: Jeder kann sich kostenlos registrieren und hat nachdem er sich vorgestellt hat, den Zugang zu allen Themen im Forum. Mitglieder ohne Vorstellung haben einen so genannten "Light-Zugang". Das heißt sie können z. B. nicht die Mitgliederliste aufrufen und auch keine Persönlichen Nachrichten (PN) verschicken.

    Bitte stellen Sie sich deshalb innerhalb von 14 Tagen nach Ihrer Registrierung den anderen Mitgliedern dieses Forums kurz vor. Nutzen Sie dazu den Bereich „Vorstellungen“ in der Kategorie „Allgemeines“.

    Solange Sie sich nicht vorstellen, kann Ihr Account – aus Gründen der Fairness gegenüber den anderen Mitgliedern des Forums – jederzeit wieder gelöscht werden.
  3. DEFINITION

    Das Elternpflege-Forum basiert auf dem demokratischen Prinzip der freien Meinungsäußerung. Ziel ist es, den Austausch von Meinungen, Informationen und Ideen zu den Themen rund um die Pflege von erwachsenen Angehörigen anzuregen und zu unterstützen. Jedes Mitglied ist frei in seiner Meinungsäußerung. Anregungen zu Diskussionen bzw. die Ausbringung von Informationen, die eine nach den geltenden Gesetzen illegale und / oder strafbare Handlung beschreiben bzw. zu einer solchen anregen sollen, sind verboten.

    Threads im Forum sind zum Austausch für alle Mitglieder gedacht. Wird ein Thread / Thema benutzt um persönliche Privatangelegenheiten zwischen einzelnen Mitgliedern auszutauschen, hat der Forenbetreiber das Recht, diesen Thread / dieses Thema 1. in "Privatthread von *Mitgliedsname*" umzubenennen 2. kommentarlos zu schließen oder 3. endgültig zu löschen.
  4. GRAFIKEN UND LINKS

    Ausdrücklich verboten sind Grafiken, Bilder, Texte oder ganze Internetseiten mit pornografischem, nationalsozialistischem, rassistischem oder sonstigem Inhalt, der gegen geltendes Recht verstößt oder den die Betreiber als verletzend für andere empfinden, zu übermitteln oder sonst zugänglich zu machen. Darüber hinaus ist bei allen Grafiken, Bilder, Texte und ganze Internetseiten das Urheberrecht des Eigentümers zu beachten. Auf Seiten, die kein gültiges Impressum haben, dürfen keine Links gesetzt werden.
  5. VOLKSVERHETZUNG

    Es ist ausdrücklich verboten, Inhalte zu verbreiten, mit denen zum Hass gegen Teile der Bevölkerung aufgerufen wird (Volksverhetzung) oder mit denen Propaganda für eine verfassungsfeindliche Organisation betrieben wird. Hierunter fallen auch negative Äußerungen über Einrichtungen, Körperschaften des öffentlichen Rechts und Personen des öffentlichen Lebens, welche eindeutig mit Namen und Ort zuzuordnen sind.
    Hier ist eine Umschreibung zwingend erforderlich.
  6. BELEIDIGENDE KOMMUNIKATION

    Das Elternpflege-Forum ist ein Angebot, in dem sich viele verschiedene Menschen treffen. Unser Ziel ist es, allen Mitgliedern einen interessanten, anregenden, hilfreichen und kommunikativen Platz zur Verfügung zu stellen. Der Gebrauch vulgärer, missbräuchlicher oder hasserfüllter Sprache ist strengstens verboten. Seien Sie freundlich zu anderen und sie sind es auch zu Ihnen!
  7. BELÄSTIGUNGEN

    Belästigend ist es, wenn ein Mitglied zu einem anderen deshalb Kontakt aufnimmt, um ihm ungewünschte Aufmerksamkeit zu schenken oder um es auf eine andere sonst erdenkliche Weise zu stören. Das Elternpflege-Forum duldet es nicht, dass ein Mitglied belästigt wird, egal auf welche Weise. Das Elternpflege-Forum kann deshalb die Mitgliedskonten jedes Mitglieds, das andere belästigt, mit sofortiger Wirkung unterbrechen, einschränken oder beenden. Dies gilt auch, wenn allein der Verdacht der Belästigung besteht.

    Sie können natürlich Meinungsverschiedenheiten mit anderen haben - wir ermutigen auch zu lebhaften Diskussionen - aber alle ehrabschneidenden oder diskriminierenden Äußerungen, z. B. persönliche Angriffe und Angriffe, die auf der Rasse, der Nationalitätsangehörigkeit, der ethnischen Herkunft, der Religion, dem Geschlecht, der sexuellen Orientierung, einer Behinderung oder sonstigen ähnlichen Unterschieden beruhen, werden nicht geduldet. Wenn Sie eine Meinungsverschiedenheit mit jemandem haben, bleiben Sie bitte sachlich und werden Sie niemals persönlich. Ebenfalls untersagt ist die Ausbringung von Adressen und Telefonnummern zur Bloßstellung Dritter.
  8. IDENTITÄTSTÄUSCHUNG

    Jeder darf sich nur mit 1 Account anmelden. Erfolgt eine Mehrfachanmeldung, wird diese als Identitätstäuschung gewertet. Eine Identitätstäuschung kann darüber hinaus z. B. die Nachahmung einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder die Nutzung geschützter Markennamen sein. Dazu gehört auch, wenn sich ein Mitglied im Forum z. B. als Betreiber, als Gastgeber oder mit einem fremden oder erfundenen Namen ausgibt. Das betrifft insbesondere die Wahl von Bildschirmnamen sogenannte „Nicknames“ oder Mitgliederprofilen, sowie Dialoge in den einzelnen Foren und Doppel- oder Mehrfach-Accounts.
  9. Einhaltung des Online Knigge / der allgemeinen Regeln des zwischenmenschlichen Miteinanders

    Verstöße gegen die oben genannten Regeln sind verboten. Wenn Sie Zeuge einer Kommunikation im Forum werden, durch die diese Nutzungsbedingungen verletzt werden, sollten Sie den Administrator oder einen Moderator des Forums per E-Mail informieren.
  10. KONVERSATIONEN (PN)

    Eine Private-Notes (PN) stellt eine direkte Kommunikation zwischen zwei einzelnen Mitgliedern dar, die nicht von anderen Usern eingesehen und gelesen werden kann. Die Veröffentlichung von Inhalten einer PN im Forum sowie die Weiterleitung an Dritte ist ohne die Zustimmung beider kommunizierender Mitglieder nicht erlaubt.

    Die Weiterleitung an einen Admin oder Moderator zum Zwecke des Hinweises auf regel- oder rechtswidrige Inhalte ist erlaubt. Regelwidriges Verhalten kann zur sofortigen Löschung der Mitgliedschaft ohne Vorwarnung führen.
  11. FREISTELLUNG

    Jedes Mitglied des Elternpflegeforums verpflichtet sich, den Betreiber von jeglichen Forderungen von anderen Nutzern oder Dritten freizustellen, die gegenüber diesen, aufgrund einer Rechtsverletzung durch die vom Mitglied bereitgestellten Inhalte oder sein Verhalten verursacht wurden und bei dem Betreiber geltend gemacht werden.

    Jedes Mitglied haftet alleine für die Inhalte seiner Forenbeiträge. Der Nutzer verpflichtet sich, alle dem Betreiber entstehenden Kosten, sowie die angemessenen Kosten einer Rechtsverteidigung, die durch seine Verletzung der Rechte Dritter entstehen, zu übernehmen.

    Neben der Freistellung haftet das Mitglied auch hinsichtlich aller Kosten und auch hinsichtlich jeglichen Schadens des Betreibers, der ursächlich durch den Forumsbeitrag verursacht worden ist.
  12. WERBUNG

    Das Einstellen von Werbung in allen Formen, z. B. Grafiken, Links usw. ohne vorherige ausdrückliche und schriftliche Genehmigung durch den Forumsbetreiber ist unzulässig und strafbewehrt untersagt. Dies beinhaltet sämtliche auf elternpflegeforum.de nutzbaren Kanäle wie auch die ungefragte Versendung von Werbenachrichten über das private Mitteilungssystem, die Signaturen und den Chat (Shoutbox).
    Dieses Verhalten kann zur sofortigen Löschung der Mitgliedschaft führen. Unzulässige Werbung wird sofort gelöscht. Sollten durch die widerrechtlich ausgebrachte Werbung darüber hinaus die geltenden Gesetze verletzt werden, behalten sich die Betreiber rechtliche Schritte vor.

    Mit der erfolgreichen Registrierung und Aktivierung eines Accountes auf elternpflegeforum.de entsteht zwischen dem User und dem Betreiber ein Vertragsverhältnis nach § 339 [ff.] BGB bzw. § 348 HGB. Für jeden Fall der Zuwiderhandlung gegen diesen Punkt der Nutzungsbedingungen wird eine Konventionalstrafe in Höhe von 350 (i.W. dreihundertfünfzig) € je Beitrag vereinbart. Dies gilt auch und insbesondere für Eigenwerbung für Internetseiten gewerblicher Natur, die in irgend einer Form einen gewerblich-kommerziellen Hintergrund besitzen und / oder der persönlichen Bereicherung dienen, sowie alle Formen der Vermittlungstätigkeiten und / oder Auftragsanbahnungen in eigenem Namen, zu Gunsten oder gar im Namen Dritter.
    Gleiches gilt für das primäre Bewerben eigener privater, nicht gewinnorientierter Internetseiten oder Unternehmungen, an denen der Accountinhaber mitarbeitet. Für jeden Fall der Zuwiderhandlung gegen diesen Punkt unserer Nutzungsbedingungen wird eine Konventionalstrafe in Höhe von 90 (i.W. neunzig) Euro je Beitrag vereinbart.

    Solltest Du unsicher sein, ob Dein beabsichtigter Beitrag als Werbung zählt, wende Dich bitte vor Veröffentlichung an den Betreiber der Seite (siehe Impressum).
    Mit der erfolgreichen Registrierung eines Accountes auf elternpflegeforum.de erklärst Du Dich mit diesem Punkt der Nutzungsbedingung ausdrücklich einverstanden.

    Werbeanzeigen / Werbepartner
    Sollten Sie eine Werbeanzeige auf elternpflegeforum.de schalten wollen, wenden Sie sich bitte an info@carekonzept.de. Gerne erstelle ich Ihnen ein Angebot.
  13. HAUSRECHT

    Das Hausrecht liegt bei den Administratoren und Moderatoren des Forums. Sie können bei oben genannten Verstößen oder bei sonstigen Beiträgen oder Mitgliedern, die geeignet erscheinen, den Forumsfrieden, das Ansehen des Forums und / oder sonstige Werte zu stören, den betreffenden Beitrag sperren oder löschen und / oder das betreffende Mitglied verwarnen oder sperren.

    Die Entscheidung über das Eingreifen und die Art des Eingriffs liegt allein im Ermessen des Moderators / Administrators. Der Forumsbetreiber behält sich vor, Namen und Beiträge zu löschen, die gegen allgemeine Anstandsregeln oder die obigen Punkte verstoßen. Der Forumsbetreiber ist berechtigt im Falle von groben Verstößen gegen die oben genannten Verhaltensweisen im besonderen sowie bei groben Verstößen gegen die Netiquette im allgemeinen Mitgliedschaften ohne Vorwarnung einzuschränken und / oder zu löschen.
  14. NUTZUNGSRECHT AN TEXTEN

    Jedes Mitglied räumt dem Betreiber von Elternpflegeforum ein unentgeltliches Nutzungsrecht an den von ihm eingestellten Inhalten / Texten innerhalb des Forums ein. Dies gilt auch für Beiträge, die eine individuelle geistige Schöpfungshöhe überschreiten und dadurch urheberrechtlich geschützt wären. Bei Kündigung der Mitgliedschaft besteht kein Recht auf Löschung jeglicher Beiträge des Mitglieds.

    Die vom Mitglied verfassten Themen und Beiträge bleiben im Forum unter dem Nicknamen mit dem Vermerk "unregistriert" erhalten. Eine Löschung steht den berechtigten und wichtigen Interessen des Betreibers entgegen und erfolgt nicht.

    Das wichtige Interesse des Betreibers ist darin begründet, dass die Themen im Forum durch die Löschung von Einzelbeiträgen in der Regel unlesbar und unverständlich werden. Durch die Löschung ganzer Themen werden auch Beiträge von unbeteiligten Dritten gelöscht. Auch dies steht den wichtigen Interessen des Betreibers erheblich entgegen.

  15. DATENSCHUTZ

    Nutzen Sie in Ihrem eigenen Interesse als Nicknamen / Nutzernamen keine Kombination aus Ihrem realen Vor- und Nachnamen! Ihr Vorname, z. B. „Heike.B.“ oder „Ulrike123“ reichen zur Kommunikation im Forum völlig aus.

    Jedes Mitglied muss dem Forumsbetreiber eine gültige E-Mailadresse zur Registrierung und zur Verwaltung der Mitgiedschaft nennen. Ungültige E-Mailadressen führen zur Sperrung des Mitglieds.


    Der Forumsbetreiber ist dazu berechtigt an die von dem Mitglied angegebene E-Mail-Adresse einen Forum-Newsletter und / oder sonstige, communitybezogene und -relevante Informationen zu schicken.

    Der Forumsbetreiber fühlt sich dem deutschen Datenschutzgesetz zu 100 % verpflichtet, und gibt keinerlei E-Mail-Adressen und / oder Daten der registrierten Benutzer an Dritte weiter.
    Dies gilt nicht, wenn ein Mitglied in der Konfiguration seines Forumprofils eine Einstellung vornimmt, die bewirkt, dass die E-Mail-Adresse für jedes andere Forumsmitglied im Profil ersichtlich ist.
  16. LÖSCHUNG DER MITGLIEDSCHAFT

    Eine Löschung der Mitgliedschaft kann nur vom Forumsbetreiber vorgenommen werden. Die Kündigung der Mitgliedschaft kann nur gegenüber dem Betreiber erfolgen. Teilen Sie Ihren Kündigungswunsch bitte per E-Mail mit.

    Nach Mitteilung der Kündigung darf keine Nutzung des Accounts mehr versucht werden.

    Der Account wird in der Regel innerhalb von 7 Arbeitstagen gelöscht. Es besteht nur ein Anspruch auf Löschung des Accounts und der persönlichen Daten, z. B. der E-Mail-Adresse, die das Mitglied durch objektive Dritte identifizierbar machen.

    Persönliches Hintergrundwissen zählt in Bezug auf die Identifizierbarkeit des kündigenden oder gekündigten Mitgliedes grundsätzlich nicht.
  17. ANERKENNUNG DER NUTZUNGSBEDINGUNGEN

    Mit der Mitgliedschaft im Elternpflege-Forum erkennt das Mitglied diese Nutzungsbedingungen uneingeschränkt an! Es akzeptiert damit auch Entscheidungen der Administratoren und / oder Moderatoren, die zu seinem Nachteil erfolgen.

    Jedes Mitglied stimmt darüber hinaus zu, dass es damit einverstanden ist, dass folgende Maßnahmen nach Ermessen des Forumsbetreibers (auch ohne aufwendige Begründung der Administratoren oder Moderatoren) durchgeführt werden können:
    – Konfiguration oder Löschung von Beiträgen
    – Verwarnungen
    – Ausschluss bzw. Sperrung der Mitgliedschaft.

    Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Mitgliedschaft in diesem Forum.

    Eine bestehende Mitgliedschaft kann jederzeit, auch ohne Angabe von Gründen, durch den Forumbetreiber beendet werden (Sperrung bzw. Löschung des Mitglieds).

    Der Betreiber des Forums bestimmt im Rahmen seines Hausrechts uneingeschränkt über die Teilnahme oder den Ausschluss einzelner Mitglieder.
  18. HAFTUNGSAUSCHLUSS

    Der Betreiber schützt das Forum mit den üblichen Maßnahmen vor unbefugten Zugriffen auf die Datenbanken. Allerdings kann keine Haftung für die Entwendung von Daten aus den Datenbanksystemen übernommen werden. Der Betreiber des Forums kann nicht für Schäden haften, die aufgrund des Ausfalls der Seite www.elternpflegeforum.de, www.elternpflege-forum.de oder andere zu dieser Seite führenden Domains entstehen. Zwar sind wir bemüht, die Seiten ständig verfügbar zu halten, wir können aber keine Garantie dafür übernehmen.
  19. VERLINKTE SEITEN

    Der Betreiber distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten aller auf Elternpflegeforum verlinkten Seiten. Inhalte der verlinkten Seiten sind keine Inhalte von Elternpflegeforum. Diese Erklärung gilt für alle auf Elternpflegeforum aufzufindenden Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen. Auf Seiten, die über kein gültiges Impressum verfügen, darf nicht verlinkt werden. Solche Links werden kommentarlos gelöscht.
  20. URHEBERRECHT

    DAS INTERNET IST KEIN RECHTSFREIER RAUM!
    Hier gelten die Urheberrechte genauso, wie "im richtigen Leben".
    Seit dem 13. September 2003 gilt in Deutschland folgendes Urheberrecht (Auszug):
    "Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft":

    Der Urheber hat das Recht zu bestimmen, ob und wie sein Werk zu veröffentlichen ist.

    Der Urheber hat das ausschließliche Recht, sein Werk zu verwerten; das Recht umfaßt insbesondere:
    1. das Vervielfältigungsrecht (§ 16),
    2. das Verbreitungsrecht (§ 17),
    3. das Ausstellungsrecht (§ 18 ).

    Der Urheber hat ferner das ausschließliche Recht, sein Werk öffentlich wiederzugeben. Das Recht der öffentlichen Wiedergabe umfasst insbesondere
    1. das Vortrags-, Aufführungs- und Vorführungsrecht (§ 19),
    2. das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung (§ 19a),
    3. das Senderecht (§ 20),
    4. das Recht der Wiedergabe durch Bild- oder Tonträger (§ 21),
    5. das Recht der Wiedergabe von Funksendungen und von öffentlicher Zugänglichmachung (§ 22).
    6. Die Wiedergabe ist öffentlich, wenn sie für eine Mehrzahl von.

    Mitgliedern der Öffentlichkeit bestimmt ist. Zur Öffentlichkeit gehört jeder, der nicht mit demjenigen, der das Werk verwertet, oder mit anderen Personen, denen das Werk wahrnehmbar oder zugänglich gemacht wird, durch persönliche Beziehungen verbunden ist.

    Unbeschränkt zulässig ist in einem durch den Zweck gebotenen Umfang die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe von vermischten Nachrichten mit aktuellem Inhalt und von Tagesneuigkeiten, die durch Presse oder Funk veröffentlicht worden sind.

    Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe, in einem durch den Zweck gebotenen Umfang, wenn Stellen eines Werkes (Zitate) nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk (hier: Beitrag) angeführt werden.

    Zulässig ist die Verbreitung und öffentliche Wiedergabe von Werken, wenn sie als unwesentliches Beiwerk neben dem eigentlichen Gegenstand der Vervielfältigung, Verbreitung oder öffentlichen Wiedergabe anzusehen sind, z. B. Klappentexte bzw. Inhaltsangaben von Büchern.

    Wenn ein Werk oder ein Teil eines Werkes vervielfältigt wird,muss immer die Quelle deutlich angegeben werden. Außerdem ist kenntlich zu machen, ob an dem Werk Kürzungen oder andere Änderungen vorgenommen worden sind. Die Verpflichtung zur Quellenangabe entfällt, wenn die Quelle weder auf dem benutzten Werk genannt noch dem zur Vervielfältigung Befugten anderweit bekannt ist. (dann ist einzutragen: Urheber ist dem Autor unbekannt und die Fundstelle anzugeben!)

    Wird ein Artikel aus einer Zeitung oder einem anderen Informationsblatt abgedruckt, so ist immer außer dem Urheber, der in der benutzten Quelle genannt ist, auch die Zeitung oder das Informationsblatt anzugeben, woraus der Artikel entnommen ist. Ist dort eine andere Zeitung oder ein anderes Informationsblatt als Quelle angeführt, so ist diese Zeitung oder dieses Informationsblatt anzugeben.

    Wird ein Rundfunkkommentar abgedruckt, muss außer dem Urheber auch das Sendeunternehmen angegeben werden, das den Kommentar gesendet hat.

    Das Urheberrecht erlischt siebzig Jahre nach dem Tode des Urhebers.

    Lichtbilder (Fotos) und Erzeugnisse, die ähnlich wie Lichtbilder hergestellt werden, werden entsprechend geschützt.

    Das Recht an Lichtbildern erlischt 50 Jahre nach dem Erscheinen des Lichtbildes oder, wenn seine erste erlaubte öffentliche Wiedergabe früher erfolgt ist, nach dieser, jedoch bereits fünfzig Jahre nach der Herstellung, wenn das Lichtbild innerhalb dieser Frist nicht erschienen oder erlaubterweise öffentlich wiedergegeben worden ist.

    Wer das Urheberrecht oder ein anderes nach diesem Gesetz geschütztes Recht widerrechtlich verletzt, kann vom Urheber (Geschädigten) auf Beseitigung der Beeinträchtigung, bei Wiederholungsgefahr auf Unterlassung und, wenn Schädiger Vorsatz oder Fahrlässigkeit zur Last fällt, auch auf Schadenersatz in Anspruch genommen werden.

    Urheber, Verfasser wissenschaftlicher Ausgaben, Lichtbildner und ausübende Künstler können, wenn dem Verletzer Vorsatz oder Fahrlässigkeit zur Last fällt, auch wegen des Schadens, der nicht Vermögensschaden ist, eine Entschädigung in Geld verlangen, wenn und soweit es der Billigkeit entspricht. Ansprüche aus anderen gesetzlichen Vorschriften bleiben unberührt.

    Fazit: Urheberrechtsverletzungen gefährden dieses Forum! Schadensersatzansprüche werden, soweit möglich, an das den Schaden verursachende Mitglied weitergegeben.

    Von den Adminstratoren oder Moderatoren erkannte Urheberrechtsverletzungen oder Beiträge, die in dem Verdacht stehen, solche zu sein, werden umgehend und ohne Rücksprache gelöscht.